Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

tel: 06181-919-428 und e-mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

                       Urlaubsreise Rovinj

 

Die Tourismusentwicklung in Rovinj, ein gesellschaftlich ökonomisches Phänomen, ist mit der Beruhigung der politischen Situation in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, nach den Napoleon Kriegen, verbunden. In derselben Zeit wurden verschiedene Verkehrsmittel, besonders der Zugverkehr, modernisiert und damit sind längere Reisen viel angenehmer geworden. Die Tourismusexpansion und ihr Massencharakter haben zum Entstehen vieler Seebäder in Rovinj geführt: Winter und Sommerkurorte, insbesondere Bade und Luftkurorte.

Wegen seines gesunden Klima und seiner interessanten Vergangenheit, hat Istrien vom ersten Anfang an den modernen Tourismus viele Gäste aus dem Inneren des Landes angezogen. Als die Österreichische Lloyd im Jahr 1844. eine ständige Ausflugslinie Triest Rijeka einführte, legten die Schiffe regelmäßig in Piran, Novigrad, Porec, Rovinj und Pula an. Im Jahr 1876 wurde auch eine Bahnverbindung von Divaca nach Pula, mit der Nebenlinie Kanfanar Rovinj gebaut, was der Entwicklung des Rovinjer Tourismus noch mehr förderte. Es handelte sich hier um einzelne Besucher, da noch kein organisierter Tourismus existierte. Als offizieller Anfang des Rovinjer Tourismus kann das Jahr 1888 betrachtet werden, als der Luft und Badekurort Maria Theresia Seehospiz geöffnet wurde. Dieser Kurort war für arme Kinder vorgesehen, die unter Scrofulose und Rachitis litten. Die Kinder kamen meistens aus Österreich, aber auch aus Deutschland, Russland und anderen Länder. Im Bereich dieses Kurortes wurden erste meteorologische Messungen der Lufttemperatur durchgeführt, die mit den Temperaturen in Wien verglichen wurden. Rovinj erhebt sich auf einer Halbinsel und zeugt von vergangenen Jahrhunderten und dem Fleiß einheimischer Meister. Der nur begrenzte Raum bedingte die dichte Bebauung mit hohen und schmalen Häusern, engen Gassen und kleinen Plätzen. Eine Besonderheit Rovinjs sind die zahlreichen charakterischen Schornsteine. 1963 wurde Rovinj zum Kulturdenkmal erklärt. Die barocke Kirche im Rovinj mit der Schutzheiligen der Stadt überragt den gesamten historischen Kern der Altstadt. Die Kirche wurde Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut und ist das bedeutendste Bauwerk der Stadt Rovinj. Die Fassade im venezianisch barocken Stil wurde Mitte des 19. Jahrhunderts konstruiert. Den 60 m hohen Glockenturm schmückt eine mächtige kupferne Statue der Heiligen Euphemia, die den Seeleuten die Windrichtung anzeigt.

Kirche und Kloster in Rovinj wurden zu Anfang des 18. Jahrhunderts gebaut. In dem barocken Bauwerk befinden sich eine Klosterbibliothek mit zahlreichen wertvollen Buchraritäten und ein Museum sakraler Kunstgegenstände. Kloster und Kirche befinden sich in der Straße Ulica de Amicis.
In Rovinj gibt es noch eine Reihe kleinerer Kirchen, die im Zeitraum zwischen Byzanz und Barock entstanden sind. Wir erwähnen hier nur einige: die Kirche des hl. Thomas, die Heiligkreuzkirche, die Kirche des hl. Benedikt, das Oratorium der schmerzensreichen Madonna, die Mutter Gottes vonder Gnaden Kirche.

 

Hier können Sie sich von Rovinj und anderen Orten in Umgebung informieren! 
     
[ Ferienwohnung Medulin ] [ Ferienwohnung Rovinj ] [ Ferienwohnung Pula ]
[ Ferienwohnung Porec ] [ Ferienwohnung Umag ] [ Ferienwohnung Istrien]
     
Hier finden Sie Ferienwohnung in Rovinj
 
Ferienwohnung Rovinj ]    
 
Reiseinfo:
 
Geschichte Istrien  ]                           [ Badestrände Kroatien ] Geschichte Dalmatien ]